Wer vielleicht halbwegs regelmäßig hier vorbeischaut, wird bemerkt haben, dass ich von der 2010er-Lektüre mittlerweile zu den Büchern des Jahres 2011 vorgedrungen bin. Inzwischen hab ich sogar die Bücher überholt, die ich zuletzt gelesen habe. Meine aktuelle Lektüre kann und werde ich hier aus verschiedenen Gründen nicht besprechen (ich lektoriere gleichzeitig und bin indirekt an einem Parallelerfolg beteiligt). Daher habe ich beschlossen, diese lustige Idee auf die vor 2010 gelesenen Bücher zu übertragen.

Ich führe zwar seit Jahren Buch darüber, was ich lese (allein durch das Notieren herausragender Texte), aber der Einfachheit halber werde ich diese Besprechungen hier Regal für Regal durchgehen. Das mag dem Einzelnen zeitweilig öde werden, wenn eine ganze Reihe von einem womöglich ungeschätzten Autor abgehandelt wird, aber es bietet eben den einfachsten Überblick, um dieses Work in Progress, dieses „Tottes Literaturlexikon“ erfolgreich fortzusetzen.

Viel Spaß, meine Lieben!