Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Richard Ellmann, James Joyce. Biographie

Das ist nicht eine, sondern DIE ultimative Joyce-Biographie. Was Ellmann hier wissbegierig zusammengetragen und dem Joyce-Fan sehr angenehm lesbar überreicht hat, kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der ein bisschen im Universum des Iren herumstöbern möchte. Ellmann ist an Unterlagen gelangt, die vor ihm kaum jemand kannte und an die die Erben vermutlich auch heute keinen mehr lassen. (Und schlimmer: Er weiß recht genau von weiteren Quellen, die die Erben aber höchstwahrscheinlich bereits vernichtet haben!). Mehr möchte ich eigentlich gar nicht sagen, denn ich habe gemerkt: Es gibt Leute, die lesen Biographien, und es gibt Leute, die lesen keine. Wer sie liest und Interesse an Joyce hat, wird über kurz oder lang am Ellmann sowieso nicht vorbeikommen.

Vorheriger Beitrag

Franz Kafka, Das Schloss

Nächster Beitrag

Franz Kafka, Sämtliche Erzählungen

  1. Du bist anscheinend ein richtiger Joyce-Fan. 🙂

    • Och, das war ich mal son bisschen. Inzwischen wühle ich mich durch andere Literatur. Aber ich weiß den Iren eben immer noch zu schätzen, und das bei all seinen Tollheiten und Eskapaden.

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: