Dieses Buch war ein sehr hübsches und für mich total überraschendes Geschenk eines Blogfreundes, nachdem ich ihm ein paar Hinweise über Ravi Shankar gegeben habe. Es ist ein Science-Fiction-Roman, der sich von meiner sonstigen Lektüre stark abhebt. Er verknüpft zahlreiche gute Ideen und Themen mit einer philosophisch-logischen Überlegung, die wirklich sehr spannend war. Und nicht zuletzt gehören zu den Themen Dinge wie Archäologie (in der Zukunft) und eine Figur, die gewisse Ähnlichkeiten mit meinem Avatar aufweist.

Abgesehen von Büchern von Philip K. Dick mache ich eigentlich einen großen Bogen um Science-Fiction-Lektüre, seit ich 15 bin. Aber dieses Buch hat ich mich wirklich sehr angenehm unterhalten.