Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Mark Twain, Die Abenteuer von Tom Sawyer

Ich glaube, hier braucht man gar nicht viel zu sagen. Twain ist gut, Sawyer ist gut. Nur Huckleberry Finn ist besser, aber die Ausgabe, die ich mit 14 mal bekommen habe, ist irgendwann verschwunden – leider. Super Lektüre, nicht nur für Jugendliche!

Vorheriger Beitrag

Tuti-Nameh – Das Papageienbuch

Nächster Beitrag

Paul Verlaine, Poetische Werke

  1. Ich habe noch eine Ausgabe von beiden Büchern in einem und weiß auch genau, wo sie steht. Von meinen Büchern dürfte sich jedenfalls keines auf dem Bücherplaneten befinden. 😉

  2. muffy

    Vielleicht gibt es einen Planeten mit verschwundenen Büchern? So etwa wie der auf dem alle Kugelschreiber gelandet sind?
    Egal, ich mag die Geschichte auch sehr. Sie hat alles was ein echtes Abenteuer braucht.

    • Meine Kugelschreiber verschwinden zum Glück höchstens kurzzeitig. Alles andere würde mich auch ärgern, weil ich sehr darauf bedacht bin, nur schwarze Kulis zu verwenden, die deutlich seltener sind. *gg*

  3. Wo all diese Bücher bleiben, die man mal besessen hat und von denen man nicht weiß, wann sie verloren gingen, gäbe einen Romanstoff ab…

    • Bei manchen Büchern frag ich mich das wirklich. Beim Huck hab ich zwei mögliche Theorien: Entweder ist es bei einem Cousin über 10 Ecken gelandet (der hat zumindest damals auch meine Drei-Fragezeichen-Kassetten bekommen) oder es ist „verschwunden“, als meine Mutter vor ihrem letzten Umzug großformatig mit einem Entrümpler gewirkt hat. Tja, ich werde mir wohl mal eine neue Ausgabe zulegen, denn das Buch lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: