Es mag dem Film über einen psychopathischen Serienkiller, der blonde Mädchen entführt, zugute gekommen sein, dass ich mit eher geringen Erwartungen eingestiegen bin; gleichwohl kann ich objektiv zugeben, dass ich der Story – teils aus Sicht des Opfers, teils aus Sicht der Polizei, insbesondere der Notrufzentrale geschildert – durchaus eine gewisse Spannung abgewinnen konnte, wenn ich mal von der für diese Filme üblichen Hirnrissigkeit der Akteure absehe.

Fazit: kein Meisterwerk, aber besser als gedacht