Dem Zeichner Dorgathen gelang Anfang der 90er mit diesem Comic eine kleine Sensation: Die kleine Geschichte um einen Hund, der zum heldenhaften Astronauten wird, und die dabei komplett ohne jedes Wort auskommt (abgesehen vom Buchtitel) war beim Erscheinen ein recht bekannter Knaller. Damals gefiel mir die Idee, sich auf Bilder zu beschränken, dabei eine nette kleine Geschichte zu erzählen und dazu grafische Mittel zu verwenden, wie ich sie gerade damals auch in eigenen Arbeiten gern genutzt habe. Genau genommen würde ich vieles sogar heute noch nutzen, wenn ich denn wieder mehr Zeit für eigene Arbeiten fände – aber das ist ja wieder ein anderes Thema.
Trotz des Lobs muss ich allerdings einräumen, dass ich Space Dog heute irgendwie recht lahm finde. Vielleicht ist die Geschichte einfach zu klein, um über Jahre zu leben. Aus grafischen Gründen ist der Band aber weiterhin dem zu empfehlen, der ihn noch nicht kennen sollte.