Samstagmorgen. Ich hab ein vollgepacktes Programm und daher einen frühen Termin beim Friseur. Als ich vor die Tür trete, liegen da zwei Weihnachtsbäume. Bei einem der beiden waren die Äste abgeschnitten, damit man ihn einfacher auf die Straße runtertragen konnte.
Bei den Bäumen steht eine ältere Frau mit Einkaufstaschen. Sie war wohl schon auf dem Markt und schaut auf die Bäume. Als sie mich hört, dreht sie sich um und spricht mich an.
– Der sieht aber schäbbich aus, meint sie zu dem Baum ohne Äste.
Der Baum tut mir leid, ich verteidige ihn.
– Aber die Äste sind doch abgeschnitten. Schauen Sie mal. So schäbbich ist er gar nicht.
– Doch, doch, schauen Sie doch mal auf die Spitze, der ist richtich schäbbich.