Beim Raben Nr. 50 handelt es sich eindeutig um ein Fanprojekt. Wen die Frage nicht juckt, warum Gernhardt Falksocken trug, und wer auch sonst eher wenig Interesse an Gernhardt hat, den wird dieser Rabe nicht interessieren. Ich persönlich stehe da etwas in der Mitte. Ich kann durchaus über Gernhardt lachen, renne seinen Ideen und Gags aber nicht hinterher. Insofern ließ mich dieser Rabe – zum 60. Geburtstag des Gefeierten, also eine Art Festschrift – hin und wieder schmunzeln. Für überzeugendes Amüsement müsste ich Gernhardt aber wohl höher schätzen.