Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Die Maske des Roten Todes

Edgar Allan Poe, Der Fall des Hauses Ascher

Dieser Band aus der Wollschläger-Schmidt-Übersetzung zeigt bereits in der Überschrift, welchen Weg die beiden Übersetzer einschlugen. Sie machten aus dem Gegebenen etwas Eigenes, ohne das Original zu verlieren. Sie formten es neu, behielten aber die Zier bei.
In diesem Band sind eine Reihe ganz doller Erzählungen Poes versammelt, weshalb ich ihn ganz besonders schätze. So finden sich neben dem namengebenden Ascher auch die Morde in der Rue Morgue, der Sturz in den Malstrom, die Maske des roten Todes, Grube und Pendel sowie das herausragende Tagebuch des Julius Rodman.

Gerade Letzteren – in Anlehnung an Clark und Lewis* – zähle ich zu den fünf wichtigsten (bekannten) Poe-Texten. Er sollte in keinem Lesekanon fehlen, wenn ich auch den Pym für noch wichtiger halte.

* Es gibt sowohl bei Lewis und Clark als auch beim Rodman gastronomische Hinweise über Zubereitung und Geschmack von Bieberschwänzen, leider finde ich die vor Ewigkeiten herausgesuchten Zitate in meinen Dutzenden Moleskines nicht wieder, um das hier näher vorzustellen.

Edgar Allan Poe, Die Morde in der Rue Morgue

In diesem Band meiner Insel-Ausgabe sind besondere Klassiker von Poe enthalten: Neben den titelgebenden Morden in der Rue Morgue (eben einer der beiden Dupin-Texte und wie ich meine: der spannendere; es geht um einen Doppelmord in einem Raum, den der Täter „eigentlich“ nicht verlassen haben kann) finden sich hier die Erzählungen Sturz in den Malmström, die Maske des Roten Todes, die Grube und das Pendel, das verräterische Herz, der Goldkäfer (die Erfindung der Schatzsuche mit einer verschlüsselten Botschaft) und weitere prominente Stücke. Mit vielen der hier versammelten Stücke hat Poe Standards gesetzt, die bis heute in verschiedensten Genres immer wieder aufgegriffen und weiter verarbeitet wären. Ja, ohne Dupin gäbe es heute das gesamte Genre Krimi vermutlich überhaupt nicht. Und mit der Grube hat Poe die Schauergeschichte in eine neue Zeit katapultiert, um den Stab an Lovecraft weiterzureichen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén