Zum Todestag des Regisseurs und Kirchenstifters Edward D. Wood möchte ich heute sowohl auf dessen Meisterwerk als auch auf die Verfilmung der wichtigsten Phase seines Lebens durch Tim Burton hinweisen. „Plan 9 from Outer Space“ – ein krankes und billigst produziertes Sammelsurium aus Horror und Science-Fiction – betrachte ich nämlich als Einleitung oder besser noch als Finale einer Vorführung des Films „Ed Wood“, in dem neben Johnny Depp in der rosa Kaschmirpullover tragenden Hauptrolle eine hochkarätige Schauspielergarde – ganz groß Martin Landau, der Maskenmann aus „Kobra, übernehmen Sie“, als morphiumsüchtiger Bela Lugosi! – dem unglücklichen Möchtegerngenie postum die Ehre erweist.

Fazit: „Ed Wood“ = ein Muss. „Plan 9 from Outer Space“ = ein Sollte.