Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Wilhelm Busch

Inge Hammelmann (Hrsg.), Der Geld-und-Gold-Rabe

Der Wert oder Unwert von Geld und Gold ist ein Thema, das sich des Streits seit Jahrtausenden mehr als würdig erweist. Was Wunder, dass der Rabe sich ebenfalls des Themas annahm. Im Raben Nr. 48 war es so weit. Es unterhalten u.a. William Somerset Maugham, Erik Satie und Dmitrij Schostakowitsch, Wilhelm Busch, Bernd Pfarr erklärt, warum Atlantis untergehen musste („Die umständlichen sechzehnstelligen Geheimzahlen der Geldautomaten in Atlantis nervten Gott schließlich so ungemein, daß er Atlantis untergehen ließ.“), Simone Borowiak und F.K. Waechter erzählen und Robert Gernhardt erklärt. Besonders angetan hat mir nebenbei das bebilderte Devisen-Gedicht von Hans Traxler (noch Jahre vor dem Euro, deshalb gibts entsprechend viele Strophen).

Alles in allem ein besonders amüsanter Rabe!

Wilhelm Busch, Und die Moral von der Geschicht

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube fast, dass es sich hierbei um das Buch handelt, das ich am längsten besitze. Auf jeden Fall habe ich hiermit (auch) lesen gelernt, wenn ich meine Oma tage- und wochenlang damit getriezt habe, mir aus Wilhelm Busch vorzulesen. Was gibt es zu sagen? Nicht viel, außer: Lesen, lesen, lesen. Busch ist wichtiger für die deutsche Literatur als alle Manns zusammen. Punkt.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén