Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Woyzeck

Woyzeck

Ich liebe dieses bekannte Büchner-Stück ja über alles und war daher begeistert, als ich erstmals erfuhr, dass sich das Herzog-Kinski-Gespann gemeinsam mit Eva Mattes dieses Urthemas angenommen hatte, wobei Herzog nicht ganz mit dem Spiel Kinskis einverstanden war, der ihm – frisch von den Dreharbeiten an Nosferatus kommend – noch in der gebrochenen Rolle des Untoten gefangen war.

Fazit: Ich kenne bessere Theateraufführungen; für eine Filmfassung halte ich sie aber durchaus für gelungen

Georg Büchner, Werke und Briefe

Einer unserer ganz, ganz Großen. Leider viel zu früh gestorben, der Mann. Sonst würden die Goethe-Institute heute vermutlich Büchner-Institute heißen, aber egal. Es gibt so manches, was man von ihm gelesen haben muss, deshalb lohnt sich bei Büchner immer eine Gesamtausgabe. Ich nenne an dieser Stelle nur mal Dantons Tod, Woyzeck, Leonce und Lena, Lenz sowie die bekannte Flugschrift „Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“, die bis heute praktisch keinen Deut an Wert verloren hat – was natürlich nur wenig Mut macht, wenn man an die Zukunft denkt. Aber egal, darum geht es an dieser Stelle schließlich nicht.

Noch mal zusammengefasst: Büchner – lesen!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén