Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Aus der Werkstatt

Kleiner Tipp zwischendurch: Die Bauarbeiten im Hintergrund gehen zwar noch weiter, aber ich habe etwas Nettes für diejenigen eingebaut, die entweder nur über Bücher oder nur über Filme lesen möchten. Einfach oben in der Menüleiste auf „Das Literaturlexikon“ oder „Das Filmlexikon“ klicken und es werden ausschließlich die gewünschten Inhalte angezeigt.

(Endlich weiß ich, wieso ich schon so früh sehr penibel kategorisiert habe.)

Vorheriger Beitrag

Jeffrey Eugenides, The Virgin Suicides

Nächster Beitrag

Neidhart von Reuental, Lieder

  1. die seite ist gut geworden, kompliment an dich,
    ist das jetzt ein blog von wordpress.org ?
    ich denke mal, ja.
    ich muss ihn noch verlinken

    • Auch dir gilt ein Merci. 🙂
      Halbhalb. Der Blog ist zwar mit WordPress gebaut, aber ich habe mir eine eigene Domain (und eigenen Webspace) gebunkert. Im Großen und Ganzen war ich zwar mit WordPress.com zufrieden, aber ich wollte gern mehr ausprobieren. Das hätte ich grundsätzlich zwar auch da machen können, aber ich hab mal durchgerechnet, dass ich günstiger ist, wenn ich es gesondert mache. Und ganz nebenbei muss ich ganz ehrlich zugeben, dass ich es nach den Nachrichten der letzten Wochen irgendwie angenehm finde, meine Daten auf einem Server in Deutschland liegen zu haben, obwohl mir natürlich klar ist, dass sie hier letztlich auch nicht sicherer sind.

      • ja du hast auch sicher die technischen Kenntnisse, die ich nicht habe um einen eigenen server auf die Beine zu stellen. ich hatte mal einen vor ein paar jahren, den hat mir aber jemand betreut, sodass ich
        ihn nur füllen musste, aber ich wusste die hintergründe nicht wie es aufgebaut ist, und wenn ich was technisch nicht selber kann, dann lass ich das lieber, übrigens danke fürs liken
        gestern wollte ich nochwas anderes kommentieren weiss nicht mehr was, da ging es nicht
        der server war vorübergehend nicht erreichbar hat man mir in englisch geschrieben
        server temporary availible oder so ähnlich

        • Sagen wir so: Man braucht nicht unbedingt viele technische Kenntnisse, um es mal zum Laufen zu bringen. Aber es schadet nicht, wenn man weiß, was wo steckt, um im Fall des Falles daran herumfrickeln zu können. (Und ich hoffe, dass ich mich hier nicht überschätze; immerhin kann ich meine Daten hier aber noch besser sichern.)
          Danke für den Hinweis mit der Unerreichbarkeit. Ich hoffe, das kommt nicht öfter vor, denn eigentlich hab ich da auf einen Hoster gesetzt, der gut liefern sollte.

  2. Schrecke

    SUPER!
    Ein kategorisches LOB für diese Penibilität!
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: