Geschichte um den verträumten Loser Walter Mitty, der aus seinen Träumen irgendwann in die Welt der Abenteuer ausbricht – leider vergleichbar und besser bereits von Michel Gondry mit Science of Sleep verfilmt, und zwar ohne die vorhersehbare dümmlich-amerikanische „Wende“ in der zweiten Filmhälfte.

Fazit: ein Film wie ein Popcorn in einer Schüssel voller Popcorn – für sich einzigartig, aber zu ähnlich und mit zu wenig Eigengeschmack