Ein etwas früherer Coen-Film, der den bitterbösen Ton der besseren jüngeren Filme bereits kräftig erklingen lässt, wenn Frances McDormand als hochschwangere Polizistin eine weniger erfolgreiche Entführung (einer der Entführer der geehrte Steve Buscemi) samt Todesfällen untersucht.

Fazit: typisches Coen-Vergnügen, also großer Spaß für Menschen, die sehen, dass die Welt nicht nur aus rosa Zuckerwolle besteht

PS: Noch recht aktuell ist die erste Staffel einer gleichnamigen Fernsehserie, die Stimmung und einzelne Motive des Films wunderbar aufnimmt und mit einer neuen Geschichte fortspinnt. Genauso empfehlenswert!