Hochärgerlich, dass ich die Originalserie nicht mitbekommen habe, denn das US-Remake um verschachtelte Mordfälle macht viel Lust und hält – auch dank der intelligent und lebendig entwickelten Figuren – die Serienneuronen auf Trab, wenn man davon absieht, dass das ständige Verdächtigen-Hopping stellenweise etwas ermüdend ist; nebenbei: Regnet es eigentlich wirklich dauernd in Seattle?

Fazit: Vor allem die erste Staffel ist sehr zu empfehlen!