Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Aphorismen

Karl Kraus, Aphorismen

In diesem Taschenbüchlein sind Kraus’ Aphorismen aus den Bänden Sprüche und Widersprüche, Pro domo et mundo und Nachts miteinander vereint.

Oft recht amüsant, fast durchweg beißend, bisweilen sehr nachdenklich machend stolpert man hier durch eine Welt zwischen Wien und Berlin, zwischen Kaffeehaus und Straße, zwischen Frauen und Männern, zwischen Künstlern und Spießern und wird mehrheitlich unterhalten.

Trotzdem muss ich gestehen, dass ich die Lektüre insgesamt etwas zäh fand und dass ich erstaunlich lange dafür gebraucht habe. Nichts für jeden Gemütszustand.

Kurt Tucholsky, Sudelbuch

In der Tradition von Lichtenberg kritzelte auch Tucholsky über Jahre seine Einfälle und Aphorismen in eine Kladde. Er hat zwar deutlich weniger notiert als sein Vorgänger, aber trotzdem finden sich viele interessante und nette Ideen darunter. Beispielsweise ist mir in Erinnerung geblieben, dass Tucholsky schildert, in Schweden gäbe es einen Ausdruck „Kuchen auf Kuchen“, der Pleonasmen umschreibt.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén