Die Wertungen dieses Tarantino-Films schwanken zwischen „Sensation“ und „langweilig“, dabei kommt meine – natürlich für alle Erdenmenschen maßgebliche – Meinung zu dem Ergebnis, dass es sich schlicht um nette Unterhaltung handelt, in der Christoph Waltz in einer höchst dankbaren Rolle den Rest der Darsteller an die Wand spielt, und in der der olle Atze mal gehörig erledigt wird, wobei Martin Wuttke ihn noch schlechter spielt als der Schweizer Aushilfsdiktator Bruno Ganz in dem Pillepalleuntergang von dem deutschen Spielberg für geistig Minderbemittelte (Helge Schneider war da schon deutlich weiter).

Fazit: kurzweilige Unterhaltung; nicht mehr, aber auch nicht weniger