Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Poesie

Ror Wolf, Die plötzlich hereinkriechende Kälte im Dezember

Irgendwie hatte ich meinen Leib- und Magendichter Wolf ein wenig aus den Augen verloren. Umso mehr freute ich mich, als ich bei der Buchmesse in Wien dieses Bändchen entdeckte. Leider schaute ich es mir nicht näher an und wollte auch gepäckbedingt kein Buch vor Ort kaufen. Ich merkte mir den Titel und wollte den Kauf zu Hause nachholen. Bei der Gelegenheit entdeckte ich Schmachvolles: Es gab längst ein paar Bändchen, die mir die letzten Jahre durch die Lappen gegangen waren!

Wie dem auch sei – zunächst blieb ich bei der Dezemberkälte und war bei der Lektüre sehr vergnügt. Der Band enthält neben einer Vielzahl von Gedichten, auch aus dem Waldmann-Gedichtekreis, wunderschöne Collagen vom Meister selbst.
Und wie nie zuvor ist mir hier bei den Gedichten bewusst geworden, dass er auch bei den Texten mit Collagen arbeitet, indem ähnliche Vokabeln und Fragmente immer wieder Verwendung finden, und zwar ohne langweilig zu werden!

Dem vergnügten Leser stets zu empfehlen!

Bert Brecht, Gedichte über die Liebe

Okay, Brecht hat geklaut und viele seiner Texte von seinen Frauen schreiben lassen (so gewinnt der Begriff Frauengeschichten nebenbei eine ganz andere Bedeutung). Aber unter seinem Namen sind eine Reihe von sehr spannenden, interessanten und elektrisierenden Gedichte über die Liebe, den Sex und die Frau veröffentlicht. Und dieser Band fasst die besten zusammen. Wer Spaß an der Lektüre solcher Texte hat, wird auch bei der Brechtauswahl nicht zu kurz kommen. Die Gedichte lohnen übrigens auch die laute Lektüre, wenn man die rechte Zuhörerin hat.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén