Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Schlagwort: Simone Borowiak

Inge Hammelmann (Hrsg.), Der Geld-und-Gold-Rabe

Der Wert oder Unwert von Geld und Gold ist ein Thema, das sich des Streits seit Jahrtausenden mehr als würdig erweist. Was Wunder, dass der Rabe sich ebenfalls des Themas annahm. Im Raben Nr. 48 war es so weit. Es unterhalten u.a. William Somerset Maugham, Erik Satie und Dmitrij Schostakowitsch, Wilhelm Busch, Bernd Pfarr erklärt, warum Atlantis untergehen musste („Die umständlichen sechzehnstelligen Geheimzahlen der Geldautomaten in Atlantis nervten Gott schließlich so ungemein, daß er Atlantis untergehen ließ.“), Simone Borowiak und F.K. Waechter erzählen und Robert Gernhardt erklärt. Besonders angetan hat mir nebenbei das bebilderte Devisen-Gedicht von Hans Traxler (noch Jahre vor dem Euro, deshalb gibts entsprechend viele Strophen).

Alles in allem ein besonders amüsanter Rabe!

Inge Hammelmann (Hrsg.), Der Schul-Rabe

In unserem Kulturkreis gibt es eine praktische Regel: Wenn gar kein Thema mehr geht, einfach Wetter ansprechen – oder Schule. Schule kennt jeder, hat jeder mal erlebt (oder erlebt noch), jeder hat gute und schlechte Erfahrungen gemacht und kann Anekdötchen, Katastrophenmeldungen, bitterböse Kommentare oder spannende Reportagen beisteuern.

Da lag es nahe, auch einen Raben zum Thema Schule zu gestalten (Nr. 36). Der ist gespickt mit allerlei Lehrern, Schülern, mit Lernen und Pauken, von Sartre über Huelsenbeck zu Borowiak. Besonders amüsant erscheint mir der seitenlange Briefwechsel zwischen Wilhelm Reich und A.S. Neill, in dem Reich den Leiter der Summerhill-Schule vom Bau und Nutzen des Orgonakkumulators überzeugen wollte. (Wer son Ding braucht, wird bekanntlich hier glücklich.)

Ja, der Schul-Rabe ist definitiv unterhaltsam!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén