Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Frohe Weihnachten, hab ich gesagt!

freitagstexter

Moin, Mannschaft!

Schon alle da? Und auch alle schon wach? Das war klar, Müller pennt wieder. Müller? Wann hat der Kompaniechef Geburtstag? … Nein! Am 15.5. Und was macht das zusammen? … Falsch, Müller, ich hab nix von Addieren gesagt! Ich meinte Multeplexieren. Also ab auf den Boden, ich will hier sofort fümmensiebzig Liegestütz von Ihnen sehen – und zwar auf den Knöcheln!

Wo war ich stehengeblieben? Ach ja, der Freitagstexter. Gut, da hat Müller ja sowieso nix eingereicht. Also, was haben wir denn da? Erstens: Der General lässt ausrichten, dass er sich sehr über die Beiträge gefreut hat. Jawoll! Und drei Umschläge hat er mir überreicht, das heißt, es gibt drei Plätze, zum Glück durchnummeriert.

Den dritten Platz schaffte die Erklärung, woher der Befehl Fass kommt – aus den Akten gekramt vom bee:

Historische Bilddokumente belegen, dass die Königlich-Preußische Reichspolizei in ihrer Grundausbildung schon vor der Strafprozessordnung von 1877 dem Befehl „Fass!“ große Aufmerksamkeit widmete.

Beispielhaft auch der Einblick in die Tätigkeiten des ostfriesischen Abschirmdienstes. Ich möchte wetten, dass es nicht leicht war, hier Erkenntnisse zu gewinnen, nömix.

Trainingslehrgang der Geheimagenten des ostfriesischen MAD im Rahmen ihrer Spezialausbildung zu “Maulwürfen”.

So, und auf Platz 1 meines Wunschzettels steht der Medizinalrat Prof. Dr. von Pé (so viel Zeit muss sein) mit

Diogenes. Und die Alten kriechen.
Unfassbar.

Darauf doch erst mal nen anständigen Hörnerkaffee, am besten in diesem Pokal hier. Gut schluck! Wir sehen uns also am Freitag im Medizinalrat seinem Blog.

Ich hoffe, Ihre Zahnbürste ist sauber, Müller. Wenn Sie hier fertig sind, können Sie sich nämlich mal der Fugen in meinem Bad annehmen.

Zurück

Thomas Bernhard, Elisabeth II.

Nächster Beitrag

Uwe Schulz, Montaigne (Rowohlt-Biographie)

  1. Melde gehorsamst: bin überrascht von diesem nachträglichen Weihnachtsgeschenk und werde mich jetzt im Laufschritt Marsch in niedrigster Gangart in Bewegung setzen, um fleckgetarnt am Freitag um nulleinhundert die neue, von den Aufklärern im Kampfgebiet geschossene Aufnahme der Truppe zu präsentieren. Die Augen rechts! (Komisch, meine sind immer noch in der Mitte, trotz fünfzehnmonatigen Trainings)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: