Clint Eastwood, einst hochgeschätzter Held meiner Kindheit und Jugend, ist es gelungen, ein neues rezeptfreies Einschlafmittel zu kreieren, das sich am Leben des FBI-Spezis Hoover orientiert und das durch eine inzwischen unerträglich dämliche Betonung von DiCaprios Synchronstimme Gerrit Schmidt-Foß in der deutschsprachigen Version akute Schmerzen im Mandelkern verursacht, die den Wunsch nach einem baldigen Hirnschlag aufkommen lassen.

Fazit: bestenfalls nach dem Genuss von ca. 150 Espressi zu empfehlen