Eyjafallajökull

Der sonst von mir geschätzten Dany Boon präsentiert hier einen mäßig unterhaltsamen Film, der vor allem an seiner oberschrecklichen Vorhersehbarkeit krankt.

Fazit: Es ist lustiger, Menschen, die des Isländischen nicht mächtig sind, 90 Minuten lang den Namen des Films korrekt vorlesen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.