Doc Tottes Welt

Essays, Skizzen und Gedanken

Wladimir Iljitsch Lenin, An die revolutionären Arbeiter der Welt

Ich vermute mal, dass nur wenige diese lustigen kleinen Büchlein kennen, die in der DDR produziert wurden. Es sind richtige Bücher in Winzformat, aber mit Ledereinband. Meist enthalten sie nur kurze Texte, beispielsweise eine Rede. Nach der Wende stoppte die Produktion dieser Büchlein, die meines Wissens vornehmlich Propagandatexte enthalten.
Ich hatte damals mal ein paar Bücher bestellt, allerdings eher aus dokumentarischen Gründen und weniger, weil mich der Inhalt interessiert hätte. Gelesen habe ich sie dennoch.

Dieses kleine Bändchen Lenin habe ich sogar eine Zeit lang mit mir herumgeschleppt. Wer mich damals kannte, mag mich für einen Leninisten gehalten haben, obwohl mir dessen Einstellung ziemlich fern lag (und liegt). Es enthält vornehmlich Durchhalte- und Motivationsschreiben. Daher ist es historisch leider weniger spannend als beispielsweise die Mao-Bibel. Insofern mag ich weniger dieses spezielle Buch empfehlen, aber wer mal in einem Antiquariat auf so ein Bändchen stoßen sollte, dem sei gesagt, dass er damit ein Stück Geschichte in den Fingern hat, das für die Nachwelt eines Tages enorm spannend sein kann!

Zurück

Micmacs – uns gehört Paris

Nächster Beitrag

The King’s Speech

  1. Wie heißt denn der Verlag – oder hab ich das nun überlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: