Wiederholt komme ich auf Texte zu sprechen, die man als deutscher Muttersprachler einfach kennen muss. Gut, nicht jeder braucht sich durch das mittelhochdeutsche Original zu kämpfen, aber die Inhalte sollte wirklich jeder hier kennen. Es ist eben eine Art Nullmeridian (das mir sehr wertvolle Hildebrandslied lasse ich an dieser Stelle mal außer Acht) der deutschen Sprache wie der Beowulf fürs Englische.

Nachtrag: Bevor ich diese mittelhochdeutsche Ausgabe (herausgegegeben von Helmut de Boor) in die Finger bekam, verfügte ich bereits seit vielen Jahren über eine Reclam-Ausgabe in modernem Hochdeutsch.