Halldór Laxness, Sein eigener Herr

Der Roman ist irgendwie eine Antwort auf Hamsuns Segen der Erde. Doch während Hamsuns Held trotz aller Mühen und Widerständen das gelingt, was er versucht, ist Laxness’ Protagonist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Trotzdem hält er an seinem Traum – Autarkie – fest und treibt sie sogar noch auf die Spitze.

Auf jeden Fall lesenswert, nicht nur im Kontrast zu Hamsun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich habe mich vor Jahren einmal auf Laxness‘ ,,Sein eigener Herr“ gestürzt, und, obwohl ich den Erzählstil mochte, irgendwann aufgegeben. Vielleicht sollte ich es noch einmal versuchen und mir ein Werk von ihm zulegen, sodass mich nicht das Auslaufen der Leihfrist dazu drängt, abzubrechen… Dass du dich positiv dazu äußerst, ist ein Ansporn.

    • Ich glaube, am beeindruckendsten finde ich bis heute die Islandglocke. Ist zwar nicht sein kürzestes Buch, aber sie erscheint mir besonders angenehm zu lesen.