Man kann ja über Marx und Engels sagen, was man will. Aber mit der Analyse im Kommunistischen Manifest haben sie bis heute Recht behalten. Und ich räume ein, dass ich es schon etwas erschreckend finde, dass sich das System praktisch seit anderhalb Jahrhunderten nicht wesentlich verbessert hat. Kaum weniger erschreckend ist allerdings die Tatsache, dass in derselben Zeit keine wirklich funktionierende Lösung gefunden wurde. Denn die sozialistischen Diktaturen kann man beim besten Willen nicht als solche betrachten – und ehrlich gesagt habe ich sogar meine Zweifel, dass der Mensch für einen wie auch immer gearteten Sozialismus überhaupt geeignet ist. Aber wer weiß, vielleicht werde ich ja auch noch eines Tages eines Besseren belehrt.
Das ändert aber nichts daran, dass das Manifest aus Gründen der Analyse auch weiterhin eine hochwichtige Quelle bleibt, deren Lektüre jedem politisch interessierten Menschen dringend zu empfehlen ist – sofern er es nicht sowieso kennt.