Die Neuübersetzung einer der schönsten Sagas, wenn nicht der schönsten Saga. In der Laxdoela geht es um die Erzthemen menschlicher Erzählung: Liebe, Enttäuschung, Rache, Mord, Totschlag. Es geht – nicht nur, aber mit Schwergewicht – um die Dreieckskonstellation Guðrún, dem schönen Kjartan und seinem Ziehbruder Bolli. Guðrún wird durchgehend als sehr treibende Kraft geschildert, sie nutzt die Möglichkeiten ihrer Zeit – und das sind nicht wenige im Vergleich zu mittelalterlichen Frauen auf dem europäischen Kontinent. Die Laxdoela ist summa summarum eine Saga, die auch dem Nichtskandinavisten durch und durch zu empfehlen ist.