Die zweite Kassette der Bargfelder Ausgabe umfasst in der Studienausgabe sechs Bände zum Thema Dialoge. Damit sind hauptsächlich die Dialoge gemeint, die Schmidt fürs Radio verfasst hat.
Ich brauche an dieser Stelle nicht sämtliche Dialoge aufzuführen, möchte aber sagen, welche mir (auch akustisch) am besten gefallen. Dazu gehören die Dialoge Dya na sore, Krakatau, Hundert Jahre, Belphegor, »Fünfzehn«, Der Triton mit dem Sonnenschirm, Der Ritter vom Geist, Eine Schuld wird beglichen.
Sie zeigen einerseits, wie Schmidt aufdrehen konnte, andererseits betreffen sie meist Autoren, die mich – oft dank der Schmidt-Empfehlung – bei der Lektüre auf die ein oder andere Weise beeindruckt haben. Sei es im Positiven (Oppermanns Hundert Jahre zähle ich dazu) oder im Negativen (Dya-na-Sore ist inhaltlich wirklich gruselig).